Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 13:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 04:12 
Offline

Registriert: Mo 2. Apr 2018, 04:10
Beiträge: 1
Hallo,

unser Freund Peterle wurde vor wenigen Tagen (am Abend des 29. März) schwer verletzt, als er von einem Auto angefahren wurde.
Er war meiner Mutter immer ein wichtiger Freund.
Nun muss eines seiner Beine amputiert werden, was sehr kostspielig ist.
Daher habe ich via https://funds.gofundme.com einen Spendenaufruf gestartet, um meine Mutter bzw. Stiefvater zu helfen (durch die Hilfe anderer).

Zwecks Reichweite habe ich den Aufruf auf Englisch verfassst (so gut es ging).
Wer also Genaueres wissen möchte, muss sich den Aufruf bitte durchlesen.

Der Link zu dem Aufruf: https://www.gofundme.com/peterle-deserves-another-chance

Falls ihr möchtet, könnt ihr diesen gerne teilen und Freunde, Verwandte oder Bekannte informieren.
Zudem würde ich mich auch über Ratschläge freuen, da Peterle in Zukunft mit drei Beinen zu Leben hat.

Ich hoffe, ihr versteht mich und diesen Aufruf und nehmt mir diesen nicht übel.

Vielen, vielen Dank im Voraus!!!

P.S. Da die Angelegenheit dringlich ist, habe ich keine Zeit gehabt, um zu schauen, ob das hier gegen die Regeln des Forums verstößt - falls doch, bitte ich dies zu entschuldigen. Ich mache das in guter Absicht.

P.P.S Updates werden auf der o.g. Seite veröffentlicht.

Liebe Grüße,
Patrick


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Feb 2017, 19:20
Beiträge: 1864
Ich hoffe, es unterstützen euch viele Menschen, damit Peterle gesund werden kann.

Aber auch wenn es jetzt hart klingt, für solche Fälle muss man auch immer etwas auf der Seite liegen haben. :fahne
Nicht nur Anschaffung und Futter sind eine ganz normale Ausgabe, sondern auch mal OP Kosten bei einem Tier.

Bitte keine Tiere anschaffen, wenn man bei schwerer Krankheit oder Unfall nicht für das Tier sorgen kann.

Dennoch soll dem Tier natürlich jetzt geholfen werden, denn das Tier kann nicht dafür, dass die Halter nicht regelmäßig etwas an die Seite gelegt haben.

_________________
Grüße von Bea mit Echo und den anderen Tieren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Aug 2015, 20:55
Beiträge: 4533
Wohnort: NRW
Sorry keinen CENT gebe ich da.

Habe es gerade selbst im Freundeskreis erlebt (einmal der Hund in ein Auto, ein anderer vom Pferd getreten) die wären nie auf die Idee gekommen so einen "Spendenaufruf" zu starten und dann auch gleich noch auf Englisch wegen der Reichweite. :fahne.
Und dabei ist eine Halterin H4 und die würde so etwas im Traum nicht starten, lieber auf alles verzichten für sich selbst.

Trotz allem hoffe ich für den Kater, das er seines Lebens wieder froh wird :katze

Und ich Frage mich ob der Betrag benötigt wird :gruebel22 bei einer Amputation, nein also bei mir hat das ganze ein "Schmäckle" was mir nicht gefällt.

_________________
:kaffee


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 15:01 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Aug 2012, 11:28
Beiträge: 5063
Wohnort: Grafenau
Ich bin hin und her gerissen.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell 2.000 € Tierarztkosten zusammen kommen - und da muss man je nach Einkommen schon lange sparen, bis dieser Betrag netto - und nach Abzug aller anderen Kosen - übrig bleibt.

Aber bei dem Spendenaufruf bin ich auch nicht sicher, in wie weit es seriös ist.
Patrick, wäre es evtl. möglich, dass Du die Spenden direkt über die Tierklinik laufen lässt?
Das würde den möglichen Spendern die Sicherheit geben, dass das Geld tatsächlich für die Tierarztkosten verwendet wird.

Oder vielleicht gibt es auch eine seriöse Tierschutzorganisation bei Dir / Deinen Eltern, die euch dabei unterstützen würde, spenden zu sammeln und sich um die "Weiterverteilung" kümmern, so dass für die Spender nachvollziehbar ist, wohin das Geld geht?

_________________
Liebe Grüße
Sandy

mit Lexi tief im Herzen :hearts
:hearts Deine kleinen Pfoten haben große Spuren in unseren Herzen hinterlassen. :hearts


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:22
Beiträge: 4199
Die Idee ist ja nicht die schlechteste. Menschen geben für alles mögliche auch sinnloses Geld aus. Warum nicht mal selber um spenden bitten. Besser als was man auch immer wieder mitbekommt, ein krankes oder verletztes Tier einfach aussetzen weil man kein Geld für den Tierarzt hat oder schlimmer nicht ausgeben möchte.
So eine Op kann schnell in die tausende gehen die nicht jeder noch so tierliebe Mensch gerade auf der Kante liegen hat. Aus welchen Gründen auch immer. Daran sehe ich nichts verwerfliches.
Aber ich würde so einen Aufruf auf FB oder in Foren starten wo ich schon dabei bin oder in der Dorfzeitung.
Ich würde das Tier sofort behandeln lassen egal was es kostet und mir dann Gedanken machen das ich das in Raten abzahlen kann.
Aber sich extra wo anmelden und um Spenden bitten, das finde ich etwas suspekt.

Ich hoffe das dem armen Kater geholfen wird. Jeder vernünftige Tierarzt bietet auch Ratenzahlung an.

_________________
Gemeinsam sind wir stark Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:22
Beiträge: 4199
Wie geht es Peterle ?

_________________
Gemeinsam sind wir stark Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Feb 2017, 19:20
Beiträge: 1864
Heike hat geschrieben:
Wie geht es Peterle ?


Ganz ehrlich? Darauf würde ich nicht antworten, wenn ich die Beiträge hier gelesen haben sollte.

Denn wenn man sich schon zum Betteln durchringt, dann wird man nicht noch Beiträge lesen wollen, in denen niemand auch nur einen Cent geben mag.

Ich würde vermutlich denken, okay ihr meint ich will ich abzocken oder bin unverantwortlich ( bzw. die Halter) dann möchte ich euch an dem weiteren Verlauf nicht teilhaben lassen, denn echtes Interesse zu helfen bestand ja nicht. :fahne

_________________
Grüße von Bea mit Echo und den anderen Tieren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2016, 14:22
Beiträge: 4199
Da gib ich dir Recht.
Wollte auch nur wissen ob von Patrik überhaupt irgendeine Antwort kommt, um die Sache besser einschätzen zu können.

_________________
Gemeinsam sind wir stark Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Aug 2015, 20:55
Beiträge: 4533
Wohnort: NRW
Na eine gewisse Skepsis bei nicht kennen finde ich nicht schlimm.

Aber komisch finde ich das der Spendenaufruf von ursprünglich 2500,00€ nun bei 1000,00€ liegt :kaffee und obwohl er am 01.04 erstellt wurde noch nicht einer etwas gespendet hat.

Und doch Bea gerade dann sollte Patrick reagieren, wenn es einem um das Wohl des Tieres geht und nicht ums eigene Ego und somit die Bedenken vielleicht beseitigen.

_________________
:kaffee


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Peterle braucht Hilfe!
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Feb 2017, 19:20
Beiträge: 1864
Da hat jeder unterschiedliche Ansichten.

_________________
Grüße von Bea mit Echo und den anderen Tieren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Owiny – braucht Hilfe
Forum: Tierschutz (Gästebereich)
Autor: Heike
Antworten: 14
Tierschutzhof in Kolo braucht dringend Hilfe
Forum: Tierschutz (Gästebereich)
Autor: Beate
Antworten: 0
Der 50 Jahre lang angeketterter Elefant braucht unsere Hilfe
Forum: Tierschutz (Gästebereich)
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Kater Jojo braucht Hospizplatz-1 Jahr alt
Forum: Andere Tiere (Katzen, Nager, Pferde usw.)
Autor: Beate
Antworten: 1

Tags

Auto, Erde, Forum, Liebe, NES

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Hund, Erde, Haus

Impressum | Datenschutz